„Suchtaugliche“ Fragen formulieren

Nur mit einer präzise formulierten Frage werden Sie die richtige Quelle ansteuern. Dort können Sie die Informationen einzuschätzen und nutzen. 


„Schubladen-Denken“ kann nützlich sein. Was Sie bewegt, sollten Sie in eine der folgenden Schubladen quetschen:

 

Schubladen für Fragen

 

"Schublade"

Frage

Ätiologie

Ist A eine Ursache oder ein Risikofaktor der Erkrankung Z?

Prognose

Wie wahrscheinlich ist Komplikation B bei Erkrankung Z? Wie lange lebt man mit Erkrankung Z?

Therapie

Wie wirksam ist C bei Erkrankung Z?

Diagnose

Wie aussagekräftig ist Test D bei Erkrankung Z?

Prävalenz, Inzidenz

Wie häufig ist Erkrankung Z (in der Praxis, in der Bevölkerung)?

Symptomevaluation

Welcher Anteil von Patienten mit dem Symptom E hat die Erkrankung Z?

 

 

Ätiologie & Kausalität

Ein typisches Beispiel für eine ätiologische Frage ist die Vermutung, dass bestimmte Beschwerden oder Befunde durch ein Medikament verursacht sein könnten.

 

Prognose

Prognostische Probleme werden in Kursen und Lehrbüchern der Evidenzbasierten Medizin meist nur gestreift. Aus prognostischen Informationen ergeben sich häufig direkte therapeutische Konsequenzen (z.B. Benötigt unser mobiler Patient mit Gehgips Heparin?).

 

Therapie

Fragen der Therapie sind für uns als Hausärzte von großer Bedeutung. Wir tragen die wirtschaftliche Verantwortung für unsere Verschreibung. Krankenhaus-Entlassungen oder Facharzt-Besuche resultieren nicht selten in Verschreibungen, die uns in Zweifel stürzen. Welche Quelle kann uns hier weiter helfen?

 

Prävalenz & Inzidenz

Informationen zur Häufigkeit auf den verschiedenen Versorgungsebenen (Hausarzt, Facharzt) können helfen, Diagnostik und Behandlung angemessen zu gestalten.

 

Symptomevaluation

Für den Hausarzt ist die Frage der Symptomevaluation besonders wichtig. Beispiel: Wie viele unserer Patienten, die das Symptom „Herzstolpern“ angeben, haben tatsächlich eine behandlungsbedürftige Erkrankung? Danach richtet sich die Intensität der weiteren Diagnostik.

 

 

 
ecomeda - medienagentur. werbeagentur medien werbung öffentlichkeitsarbeit marketing medizin internet auftritt pr public relation management
typo3, cms, content, content-management-systeme, design, content-management, flash-animation, screen-design, präsenz, webseite, gestaltung, broschüre, video, foto, fotoshooting, webdesign, foto, video, videoschnitt, fotoshooting, t3, film, dvd, corporate, identity, design, logo, broschüre, flyer, print, medien, banner, online, seo, suchmaschinenoptimierung, webshop, portal, image, broschüre, panorama, 360, grad, fotos, bilder, grafik, strategie, intranet, flash, animation, typo4, shop system, hosting, screen design